-
Menü  
  Home
  Turnier 2017
  Rückblick
  News 2018
  Pferde
  Trainer + Helfer
  Turniergruppe
  Nachwuchsgruppe
  Termine
  Ergebnisse
  Fotos
  Gästebuch
  Links
  Anfahrt
  Kontakt
  Impressum
News 2018

2018


Eigentlich schon ist der Termin schon ein fester Bestandteil in unserem Kalender – wenn es stattfindet.  Am ersten Januarwochenende ging es auf nach Fronhofen zum Lehrgang mit Jasim Lindner und Lukas Wacha. Zuerst hatten wir bei Jasmin 2 Stunden Training in der Turnhalle. Wir trainierten hier unseren Stützschwung vor- und rücklings. Wir haben viele Tipps von Jasmin bekommen und versuchen diese in unserem Training umzusetzen. Danach ging es in den Trainingsraum der Reithalle, zum Movie und Lukas. Kaum zu glauben aber wir haben bereits schon einen Kür für dieses Jahr, welche wir hoffentlich dann auch auf Rubinca mal am Turnier präsentieren können. Deswegen entschieden wir uns diese bei Lukas und auf dem Movie zu üben und vor allem an ein paar stellen noch bessere Übergänge zu finden. Wir haben fleißig trainiert und hoffen nun, dass sich Rubinca und unsere Neuzugänge noch gut über den Winter entwickeln sodass wir dieses Jahr in der Gruppe mit Pflicht und Kür an den Start gehen können.

Am 24. März 2018 packten wir alle unsere Sachen zusammen und fuhren mit Rubinca nach Fronhofen. In Fronhofen hatte Rubinca und Anne mit Kerstin Bock einen Longierlehrgang und wir haben die Zeit genutzt und 2 Stunden mit Carina Zembrot auf dem Movie unsere Stützschwünge vor- und rücklings trainiert. Rubinca genoss die ersten Sonnenstrahlen beim Richten am Hänger doch in der Halle war sie noch nicht so ganz bei der Sache und Anne hatte es etwas schwer mit ihr. Doch mit der Zeit hat sie sich etwas gefangen und gut mitgearbeitet. Wir haben viele neue Übungen mitgenommen und bauen diese nun in unser Training ein. Danach haben wir uns alle beim Mittagessen gestärkt und machten und im Anschluss auf die Heimfahrt. Am Abend hieß es dann noch für Anne in der Theorie pauken. Am nächsten Tag ging es wieder für uns alle nach Fronhofen. Zweiter Tag Longierlehrgang für Rubinca und Anne und wir übten unsere Kür für diese Saison auf dem Movie. Wir hoffen natürlich, dass Rubinca und wir fit werden, dass wir diese Saison auch als L Gruppe an den Start gehen können. Unseren Nachwuchs versuchen wir bereits schon fleißig startbereit zu machen und Rubinca trainiert fleißig ihre Kondition und Kraft, sodass sie uns tragen kann. Mittlerweile hat sich ihre Hinterhand schon sehr gut entwickelt.  Beim heutigen Lehrgangstag war Rubinca wesentlich entspannter trotz ihrer rosse. Rubinca setzte mal wieder das gestern gelernte sofort um und Kerstin und Anne konnten weiter arbeiten. Anne bekam wieder neue Übungen mit nach Hause um noch weiter ihre Hinterhand zu kräftigen. Wir haben in derzeit an unserer Kür mit Musik gearbeitet.

Wir werden nun weiter trainieren und Rubinca auch fit für die Kürübungen machen. Die ersten Versuche haben schon ganz gut geklappt. Mal sehen wie sie sich weiteranstellt.


Nach dem Lehrgang haben wir auch beschlossen, dass Ida endlich komplett bei uns in die Gruppe kommt. Aufgrund der Ausbildung von Rubinca und da wir Mittwochabends Training haben hatten wir noch gewartet. Unter der Rubrik „Turniergruppe – Wir Voltis“ findet ihr mehr über unser Zuwachs.

Über den Winter haben wir fleißig unsere L Pflicht trainiert und auch eine Kür gebaut. Als wir aber die Einstufung der FN für dieses Jahr erhalten haben waren wir erst etwas irritiert. Warum? Auf dem Leistungsnachweis stand Leistungsklasse A. Naja, dann hat sich aber alles aufgeklärt. 2016 sind wir nicht gestartet. 2017 haben wir uns zurückstufen lassen und haben dann nur an einem Pflichtwettbewerb teilgenommen. Daraufhin hat uns die FN in die Leistungsklasse A gestuft. Naja, jetzt fangen wir wieder in A an……… Was aber für Rubinca und unseren neuen Teammitglieder auch gar nicht so schlecht ist. Kurzerhand haben wir dann unsere L Kür umgebaut und die Kürpflichtelemente von A eingebaut und üben diese und die A Pflicht jetzt fleißig. Wir versuchen nun auch die Kür auf Rubinca zu üben um endlich bald an den Start gehen zu können. Unser aktuelles Ziel ist es im Juli in Herbertingen das erste Mal zu starten.

Anfang Juli und endlich ist es soweit. „Wir gehen aufs Turnier“     Ja, wir haben es geschafft unseren Nachwuchs fit zubekommen und Rubinca läuft mittlerweile die Kür wie ein Profi. Am Samstag 07.07.2018 hieß es dann um 6 Uhr morgens Treffpunkt im Stall. Rubinca durfte davor noch Ihre Koppel genießen aber sie war glaub schon etwas irritiert, dass wir Samstag Morgens um diese Uhrzeit schon im Stall waren und dann noch: „Häh, die verladen mich ja in den Hänger?“ Aber wie immer stieg Rubinca problemlos ein aber man merkte ihr an, dass sie nervös wurde. Nach fast 1,5 Stunden Fahrt sind wir in Herbertingen angekommen und das Turnier hatte bereits schon angefangen. Rubinca durfte erst noch im Hänger relaxen, Anne und unsere FANS nahmen ihr zweites Frühstück ein und wir richteten uns her. Es ist so schön.  Immer wenn wir in Herbertingen starten ist auch schönstes Wetter und so auch heute. Gegen 9 Uhr fingen wir dann an gemütlich Rubinca in der Sonne zu richten. Von ihrer Nervosität war nichts mehr zu sehen – sie genoss regelrecht die Sonne und das 2. Mal putzen. Danach longierte Anne Rubinca ab und wir machten uns warm. Insgesamt waren vier A Gruppen am Start und wir waren als zweite an der Reihe. Pünktlich um 10:10 Uhr hieß es dann für uns Startfrei und unser Pflichtdurchgang begann. Rubinca lief schön gleichmäßig ihre Runden und wir turnten eine gute Pflicht. Sogar bei Marei, Ida und Madita klappte der Galoppaufsprung alleine. Für den ersten Durchgang waren wir sehr zufrieden und unsere FANS (Eltern und auch Rubincas Reitbeteiligung, welche auch Idas Mama ist) waren total begeistert. Wir hatten fast 1 Stunde Pause und dann war die Kür an der Reihe. Wir waren recht gespannt wie es lief denn eigentlich hatten wir seit mehreren Wochen die Kür nie mit allen Voltis machen können, da immer jemand fehlte. Aber wir sind natürlich auch froh, dass unsere Paddy immer noch dabei ist obwohl sie mittlerweile in Nürnberg wohnt…. Naja, aber dann hieß es jetzt „Kürdurchgang“. Wir rechneten schon damit, dass Rubinca in der Kür nicht mehr allzu viel Kraft hat, da ihr noch etwas Kraftdauer fehlt. Aber unsere Große kämpft auch schon für uns. Sie versuchte schön gleichmäßig zu laufen und kämpfte ihre Bergaufgaloppade raus. Sie viel nur 2x in den Trab. Wir zeigten eine schöne und sichere Kür aber nur, weil Rubinca auch so toll lief. Als alles vorbei wahr waren wir mega Stolz auf uns alle aber natürlich mit Abstand auf unsere Rubinca. Sie hat ihren ersten Gruppenstart mit Pflicht und Kür sehr gut gemeistert. Von den anderen A Gruppen haben wir nicht viel sehen können. Dann war es soweit und die Siegerehrung begann. Zu unser großen Freude gewannen wir knapp die Prüfung mit 5,807 Punkten und erhielten somit auch noch unsere erste Aufstiegsnote nach L. Danach machten wir uns zufrieden auf den Heimweg und sind schon gespannt wenn wir in 2 Wochen in Weicht an den Start gehen werden.

Weiter ging es am Sonntag und ja leider auch schon wieder um 5:40 Uhr im Stall. Nein, keine Angst Rubinca hatte heute Pause wir fuhren mit Nando und den Kleinen nach Herbertingen zum WBO Start. Da an diesem Wochenende auch Kinderfest in Isny war konnte leider nur die Hälfte mit. Insgesamt sind wir mit 6 Voltis im Schritt- und Trabwettbewerb an den Start gegangen. Die Mädels und auch Nando waren sehr aufgeregt und die Konkurrenz groß. Im Schritt waren 14 Gruppen am Start und im Trab 9 Stück. Unser Nando mag nicht so gern Musik und Publikum aber er hat das letzte Jahr so toll gemacht, dass wir uns entschieden haben es mal auswärts zu probieren. In Herbertingen angekommen hieß es erst mal wieder Voltis richten und danach Nando longieren und Voltis warmmachen. Aber alles kein Problem bei diesem schönen Turnierwetter. Naja, Nando merkte man schon seine Nervosität an aber Anne ließ das kalt und gab ihm die nötige Sicherheit. Deswegen ging Anne auch erst jedes Mal in die Turnierhalle wenn der Ansage uns bereits ansagte nicht das Nando noch aufgeregter wurde. Zuerst war der Trabwettbewerb an der Reihe. Nando drehte seine Trabrunde sehr nervös aber als der erste Volti drauf war versuchte er schön gleichmäßig zu laufen. Die Mädels turnten gut ihre Pflichtübungen und es klappte auch fast alles. Aber für den ersten Start auswärts haben sie es alle sehr gut gemacht. Danach waren sie alle erleichtert und Nando wurde ausgiebig gelobt und geknuddelt. Die mitgereisten Eltern waren auch begeistert und wir genossen die kurze Pause und nach guten 70 Minuten hieß es dann Startfrei für den Schrittwettbewerb. Nando versuchte cool zu bleiben aber er seine Nervosität siegte leicht aber Anne brachte ihn gut wieder runter. Die Mädels zeigten eine sehr gute Pflicht – manche Übungen waren sogar besser wie im Training und Nando wurde zumal immer entspannter. Dann war es auch schon vorbei und die Mädels vielen Nando wieder regelrecht um den Hals. Wir machten noch viele Gruppenfotos und Nando genoss noch das Gras. Vor der Mittagspause war auch die Siegerehrung und wir gingen ganz gespannt hinein. Im Trabwettbewerb erreichten wir in der 2. Abteilung den 5. Platz mit 4,266 Punkten und im Schrittwettbewerb landeten wir auch in der 2. Abteilung mit 4,875 Punkten auf dem 6. Platz. Wir waren sehr zufrieden und was noch wichtiger ist wir hatten alle viel Spaß. 


2 Wochen später und mit einer Verletzung im Gepäck L machten wir uns am Sonntag, 22.07.2018 auf den Weg ins bayrische Weicht. Ja unsere Alina hatte sich im Kürtraining am Fuß verletzt aber wir Voltis sind ja hart im Nehmen und so wurde der Fuß geschont und am Turniertag eingetäppt. Bescheidener konnte das Wetter auch nicht sein aber zum Glück regnete es nicht in Strömen, sondern nur leicht…. In Weicht angekommen kämpften wir uns erst einmal vom Matsch-Parkplatz zur Halle. Wir waren alle entspannt und Rubinca konnte noch ein paar ruhige Momente im Hänger verbringen. Genannt hatten mit uns insgesamt 11 A-Gruppen. Oh je ganz schön viele wobei 2 schon mal abgesagt hatten. Genau zur Mittagszeit fing unsere Prüfung an. Wir waren als dritt letzte an der Reihe. Zum Glück regnete es nicht als wir an der Reihe waren und so konnten wir Rubinca auf dem Platz gut ab longieren und noch ein paar kleine Runden im Vorbereitungszirkel in der Halle drehen. Dann war es soweit und wir waren dran. Es war zwar etwas laut im Prüfungszirkel durch das unruhige Publikum aber Rubinca brachte das nicht aus der Ruhe. Sie lief brav und gleichmäßig ihre Runden. Wir konnten eine saubere Pflicht zeigen und unser Nachwuchs zeigte auch was es in den letzten Monaten gelernt hatte. Rubinca fiel leider ein paar Mal in den Trab machte aber ihren Job ansonsten super. Sehr zufrieden liefen wir alle aus und versuchten in der Mittagspause zu relaxen. Wir hatten dieses Mal fast 2 Stunden Pausen zwischen Pflicht und Kür. Und so holten wir uns eine Stärkung und Rubinca bekam diese natürlich auch. Nach der Pflicht waren wir mit 5,656 Punkten auf Platz 1 aber die Gruppe aus Weicht war uns mit 5,517 Punkten nah an uns dran. Frisch gestärkt ging es dann nach der Mittagspause gleich mit der Kür weiter. Unterhalb des Ablongierzirkels waren auf einer Koppel Ziegen. Naja, Rubinca hat ja Angst vor Schafen und hatte wohl die Ziegen am Vormittag nicht gesehen – aber jetzt.  Es war etwas schwierig für Anne Rubinca warm zu machen aber am Ende ging es einigermaßen, dass Rubinca entspannt lief. Wir nutzten noch kurz die Zeit ihr ein paar Runden im Vorbereitungszirkel zugeben. Dann waren wir auch schon an der Reihe. Wir liefen hochmotiviert ein und präsentierten eine gut und sauber geturnte Kür. Rubinca drehte schön ihre Runden und viel kein einziges Mal aus aber man merkte ihr schon an, dass sie nicht mehr allzu viel Kraft hatte – aber sie kämpfte für uns. Naja, zum Glück können wir mittlerweile unsere Kür in Rekordzeit turnen. Am Anfang vom üben waren wir bei 5 Minuten mittlerweile sind wir bei 3 Minuten 20 Sekunden. Glück für Rubinca – wir werden versuchen bis zum Herbst noch ein paar Übungen einzubauen. Am Ende waren wir natürlich alle zufrieden und super Stolz auf unsere Große, die einen super Job gemacht hat!!!  Jetzt hatte sich Rubinca aber erstmal eine Stärkung verdient. Nach dem Grasen durfte sie noch die Ruhe im Hänger genießen. Ach und der Herr Gott hat es gut mit uns gemeint. Kaum stand Rubinca im Hänger fing es ca. 30 Minuten später aus allen Wolken zu schütten an…… Endlich war dann die Siegerehrung. Wie konnten den Pflichtvorsprung weiter ausbauen und so gewannen wir in der 1. Abteilung mit 5,927 Punkten die Prüfung und erhielten unsere 2. Aufstiegsnote für die Leistungsklasse L. Wir waren mehr als zufrieden. Wir werden aber erst nächste Saison in L aufsteigen und im Herbst noch in A bleiben, da einige von uns in den Sommerferien kaum bis gar nicht da sind. So kann unsere Rubinca noch ein wenig Turniererfahrung im Voltigieren sammeln. Gut daheim und einigermaßen trocken angekommen gehen wir nun in die Sommerpause und versuchen uns fit für den Herbst zu halten.

 


Kurzfristig haben wir in unserer Sommerpause eine Einladung ins Zeltlager nach Oy-Mittelberg für Anfang August erhalten. Zwar war fast die Hälfte der Mannschaft im Urlaub aber wir haben uns entschlossen zu viert einen Tag mitzunehmen. Am Samstag, den 11.08.2018 fuhren Larissa, Alina, Anna und Ida morgens zum Krafttraining nach Oy. Das Krafttraining hat Natalie Auerbacher von Memmingen mit uns gemacht. Zwar ist das auch unsere normale Trainingszeit aber es war trotzdem hart gleich zu Beginn – hat aber auch Spaß gemacht. Kaum war das Training schon zu Ende stand auch schon Anne mit Rubinca da, welche später nachgekommen sind. Vor unserem Bock Training mit Kerstin Bock versorgten wir noch schnell Rubinca. Rubinca musste nämlich nicht im Hänger stehen bis wir Training auf ihr hatten, sondern durfte eine Paddock Koppel genießen mit ganz lieben Nachbarn. Dann hatten wir auch schon unsere Bockeinheit auf Movie. Wir versuchten noch ein paar Tipps zu bekommen zum Stützschwung vorlings und tasteten uns auch schon wieder langsam zu rücklings hin. Kerstin gab uns noch ein paar gute Trainingstipps und Übungen. Danach hieß es dann „hm, Mittagsessen“. Man hatten wir einen Hunger und das Essen haben die Oyer selber gekocht und hat total lecker geschmeckt. Danach hatten wir eine laaaaannnnngggge Pause bis zu unserer Trainingseinheit mit Rubinca. Wir versuchten uns noch ein wenig auszuruhen und legten uns neben Rubincas Paddock auf die Wiese.... Wir kamen nur schwer in die Gänge und richteten langsam Rubinca und machten uns warm. Der Hallenboden in Oy war etwas gewöhnungsbedürftig für Rubinca. Der Hallenboden bestand aus Hackschnitzel und Rubinca sank oft auch ein aber für das machte sie es sehr gut. Naja, bis auf ihre kleinen Aussetzer – war halt nicht ihr Tag. Sie war schon davor etwas trampelig aber das darf sie auch mal sein. Wir trainierten nun auf dem Pferd den Stützschwung vor- und rücklings und bekamen noch ein paar Tipps zum Grundsitz. Rubinca ist durch ihre sehr schwungvolle Galoppade nicht leicht zum sitzen aber Kerstin hat uns dort sehr gut geholfen. Kerstin kannte Rubinca ja schon von den Longierlehrgängen im letzten Herbst und sie war begeistert wie sie sich entwickelt hatte. Natürlich sind wir noch nicht fertig aber an der Longe hat sie sich schon sehr gut gesteigert. Nach dem anstrengenden Training durfte Rubinca nochmal kurz auf den Paddock und sie wurde auch von ihren zwei neuen Freunden begrüßt. Naja, wer kann auch ihr schon wiederstehen. Wir stärkten uns nochmal kurz und packten unsere Sachen zusammen. Als wir Rubinca verladen wollte wurde sie am Zaun von ihren neuen Freunden begleitet. Die zwei Wallache wollten sie gar nicht mehr gehen lassen. Gut daheim angekommen wurde Rubinca von ihren Stallkollegen begrüßt und morgen hat sie sich einen kleine Pause verdient.

 




Fortsetzung folgt....

 


.  
  [umfrage]  
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
   
News  
  Endlich sind die Turnierberichte, Ergebnisse und noch ein paar Sachen aktualisert

-----------------------------------------

Die Homepage wurde wieder aktualisiert.
News 2018 - Gruppe - Termine

---------------------------------------

So, der Turnierbericht und Ergebnisse sind endlich online
-----------------------------------------

Wir aktualisieren gerade einige Rubriken auf unserer Homepage :-)
_________________________


Wir haben ein neues Teammitglied
:-) mehr unter Pferde
_________________________

Wir aktuallisieren endlich mal wieder unsere Homepage - Aug. 2016
News, Pferde, Voltis, Fotos...
_________________________

Zeltlager Bericht und Turnier Herbertingen Ergebnisse und Bericht sind online. Fotos folgen auch noch irgendwann
__________________________

So, endlich der Bericht und Ergebnis von Ulm-Wiblingen ist online und unsere Ausschreibung
für unser Turnier im September ebenfalls
__________________________

Steckbriefe von Pferden, Gruppe und Trainer sind aktualisiert
__________________________

Ein paar neue Fotos, News 2014, Termine 2015 sind online. Weitere folgen noch....
- Fotos Jugendturnier
- Fotos Rot a.d. Rot
- Fotos Laichingen
- News 2015
sind online...
 
Sie sind der 66479 Besucher (194309 Hits) auf dieser Seite!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=