-
Menü  
  Home
  Turnier 2017
  Turnier 2015
  Rückblick
  => 1990 bis 1999
  => 2000 bis 2004
  => 2005 und 2006
  => 2007
  => 2008
  => Zeltlager 2008
  => 2009
  => 2010
  => 2011
  => 2012
  => 2013
  => 2014
  => 2015
  => 2016
  News 2017
  Pferde
  Trainer + Helfer
  Turniergruppe
  Nachwuchsgruppe
  Termine
  Ergebnisse
  Fotos
  Gästebuch
  Links
  Anfahrt
  Kontakt
  Impressum
2010




2010

Am 12. Februar war es wieder soweit – wir hatten einen 5-stündigen Turnhallen-Lehrgang bei Mario Becker. Aber nicht nur wir durften an diesem Tag. Unsere Dona hatte zuvor mit Miriam zusammen einen Doppellongen- lehrgang bei Mario. Dona hat sich für ihr erstes Mal richtig gut angestellt und hat am Ende sogar jede Menge Spaß. Mario war total begeistert von ihr. Danach ging es dann in die Turnhalle und Mario zeigte uns sehr viele Übungen zur Verbesserung des Aufsprungs, des Stützschwung vor- und rücklings. Es hat total viel Spaß gemacht und wir haben jede Menge dazu gelernt.
Was man aber natürlich auch unbedingt noch erwähnen sollte. Wir hatten am nächsten Tag unser Normales Training und wollten zum ersten Mal die neue Kür im Galopp ausprobieren. Unsere Dona lief an diesem Tag so toll, dass wir die Kür gleich auf das erste Mal komplett durchturnen konnten. 
 
Am 21. Februar haben wir uns alle bei Corinna getroffen um ihren Geburtstag zu feiern. Es gab jede Menge leckeren Kuchen und wir hatten zusammen ein paar schöne Stunden.

Endlich war es soweit unser erstes L-Turnier der Saison stand vor der Tür. Am 08. Mai machten wir uns auf den Weg nach Memmingen. Wir waren alle fit bis auf unsere Dona, die beim richten schon sehr sehr aufgeregt war.  Auf dem Ablongierzirkel ist es dann wieder besser geworden. Unsere 3 neuen Mädels Elena, Anna und Alina waren zum ersten Mal auf einem Turnier mit von der Partie. An unserem 1. Start hatten wir aber alle nur zwei Ziele: keine Verletzten und einiger maßen gut durchkommen. Als wir dann endlich dran waren lief am Anfang noch alles ganz gut. Die Pflicht konnten wir, trotz der Aufregung, gut zeigen. In der Kür mussten wir aber leider einige Patzer kassieren, da unsere Dona nicht ganz so routiniert lief wie im Training. Bei Dona siegte hier leider Ihre Aufregung und Nervosität.  Wir gaben aber trotzdem unser bestes. Am Ende landeten wir auf den 7. Platz waren aber mit unserer Leistung sehr zufrieden. Bis zur Siegerehrung hin haben wir uns alle mit Dona auf der Wiese die Zeit verbracht und haben sie total verwöhnt.




Eine Woche später ging es schon früh morgens auf nach Ulm-Wiblingen. Wir wollten „extra“ früh da sein, sodass unsere Dona jede Menge Zeit und Ruhe vor dem Start hatte. Corinna und Isa machten sich dann, nach dem 2. Frühstück, zusammen mit Dona auf dem Weg das Gelände rund um die Turnieranlage mit Sattel zu erkunden. In der Zeit machten wir uns fertig. Als die drei wieder kamen machten wir in Ruhe die Dona mit ihren Voltisachen fertig. Dona war nach dem Ausritt und dem Ablongieren total relaxt und ruhig. Dann war es soweit – wir waren an der Reihe. Die Pflicht lief ganz gut bis auf, dass Anika und Larissa ziemliche Probleme beim Stehen hatten. In der Kür lief es dieses Mal viel besser als in Memmingen – sagen wir so wir konnten sie wenigstens fast ganz zeigen. Dona ist auch ein paar Mal in den Trab gefallen. Am Ende waren wir aber alle zufrieden und das zeigte auch die Note. Wir haben uns sogar in Summe um 0,3 Punkte gesteigert und waren am Ende auf dem 9. Platz. Aber am besten war immer noch, dass wir zusammen großen Spaß hatten. So jetzt trainieren wir weiter fleißig bis dann in 4 Wochen das nächste Turnier vor der Tür steht.

Am 13. Juni stand unser 3. Turnier vor der Tür – diesmal ging es nach Bad Wurzach. Wir trafen uns um 7 Uhr morgens im Stall und richteten die restlichen Sachen noch zusammen. Unsere Dona war heute mal ausnahmsweise total relaxt. Als wir in Bad Wurzach da waren, sind erst einmal Corinna, Isa und Dona ein wenig ins Gelände gegangen. Wir haben uns in der Zeit die Frisuren gemacht. Dona war nach dem Ausreiten immer noch total gelassen und relaxt.  Wir haben dann ganz gemütlich die Dona ablongiert und uns einvoltigiert. Zuerst sind wir nur in der Pflicht gestartet. Die Kür war erst am späten Nachmittag dran. In der Pflicht lief noch alles ganz gut bis auf, dass Anika in der Wende am Boden liegen blieb und zum Rettungssanitäter musste. Wir versuchten uns aber nichts anzumerken und machten das Beste daraus. Nach der Pflicht musste Anne zuerst mal zu den Rettungssanitäter  und entschied, dass Anika ins Krankenhaus gebracht wird. Als Anika weg war machten wir uns daran in die Kür Alina einzubauen. Danach kam dann auch schon wieder unsere Anika mit einem leichten Bänderriss dahergehumpelt. Bis zur Kür hin schauten wir noch bei den Einzelvoltigieren zu. Dann war es schon wieder soweit, dass wir unsere Sachen und die Dona herrichteten. In der Kür lief alles super. Wir konnten sogar zum ersten Mal unsere Kür komplett zeigen. Am Ende hatten wir dann ein Ergebnis von 4,778 und landeten auf dem 3. Platz. Wir waren alle sehr zufrieden vor allem, da unsere Dona endlich mal zeigen konnte, dass sie auch im Turnierzirkel super laufen kann. In Bad Wurzach wurde gleichzeitig auch die PSK Meisterschaft Oberschwaben ausgetragen wo wir mit der Gruppe auf dem 3. Platz landeten.
 
Eine Woche später wäre es eigentlich nach Ötz-Thierhaupten aufs Turnier gegangen. Aber da Luise keine Zeit hatte wären wir sowieso mit unserer Anne mit in der Gruppe gestartet und Corinna an der Longe. Und da sich Anika in Bad Wurzach einen leichten Bänderriss zuzog hätte Alina von Anfang an mitmachen müssen. Aber leider im Training hat sich dann Josephine noch eine Zerrung im Knöchel geholt.  Jetzt hatten wir leider keinen Ersatzmann mehr uns so entschieden wir uns, dass wir nicht aufs Turnier fahren.

Nach der Sommerpause und wochenlanger rumgrübeln wie wir in Schwab-münchen an den Start gehen, da Josephine sich wieder erneut verletzt hatte und Elena noch nicht fit genug schien, haben wir es letztendlich doch geschafft und fuhren am 2. Oktober nach Schwabmünchen aufs Turnier. Am Start waren wie gehabt Paddy, Anika, Larissa, Luise, Anna und Katharina. Das erste Mal musste Alina mit ran und Anne war auch wieder auf dem Pferd mit von der Partie. Hm, aber wer steht an der Longe wenn Corinna an diesem Wochenende auf einer Hochzeit ist und Anne mit macht??? Wir haben einen super Ersatz gefunden – Edeltraud Bader von der Voltigiergruppe aus Kimratshofen. In den Wochen zuvor kam Edeltraud zu uns ins Training um die Dona kennenzulernen und so konnte auch Anne mal trainieren. Nebenbei hat sie uns auch noch einige Tipps gegeben.
Auf jedenfall war es jetzt soweit und wir waren auf dem Weg nach Schwabmünchen. Dona schien heute ganz relaxt zu sein – wahrscheinlich hat ihr der morgendliche Koppelgang gut getan.  Vor Ort machten wir uns erst mal an die Friseuren ran und Miri drehte mit der Dona eine Runde im Gelände. Beim Ablongieren und einvoltigieren war die Dona etwas flott unterwegs – aber nicht so wie letztes Jahr. *gg*
Dann war es endlich so weit wir waren an der Reihe. Am Anfang lief Dona am Richtertisch bei A grundsätzlich rein aber als Anne dann auf Ihr saß war wieder alles ok und sie lief ihre Runden super. Leider patzten wir fast alle im Stehen aber die anderen Übungen haben alle super geklappt und unsere Alina schaffte aus sogar zum ersten Mal alleine den Aufsprung. Die Kür konnten wir ebenfalls komplett und ohne Stürze zeigen. Am Ende waren wir alle total Happy!!! Zum ersten Mal ist es uns jetzt auch passiert. Sobald wir aus der Wettbewerbshalle waren musste unsere Dona durch eine Tierarztkontrolle durch. Der war aber zufrieden und wir konnten endlich ein paar Gruppenbilder machen und als wir auch damit fertig waren durfte die Dona endlich mal wieder planschen gehen – deswegen müssen wir ja auch unbedingt nach Schwabmünchen fahren!!!  Unsere kleine genoss es jedenfalls riessig in dem kleinen Bächle.
Am Ende durften wir uns noch mal mehr freuen, da wir trotz 2 Ersatzleuten es wieder schafften unsere Note zu steigern von 4,778 Punkten in Bad Wurzach auf 4,963 Punkten und platzierten uns von insgesamt 7 Gruppen auf den 5. Platz.

Am 2. November hatten wir unseren Lehrgang mit Cordula Scharr in der Turnhalle in Haidgau. Diesen haben wir zusammen mit den anderen Voltis aus dem PSK Oberschwaben auf dem Turnier in Ulm-Wiblingen im Mai gewonnen. Wir waren zusammen in einer Gruppe mit den Voltis aus Aulendorf. Zuerst haben wir uns zusammen aufgewärmt und danach war jeder ca. 1 Stunde lang mit Cocco zusammen am Bock. Es hat jede Menge Spaß gemacht und wir haben wieder viel Neues gelernt und versuchen dies im Wintertraining anzuwenden.




.  
  [umfrage]  
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
  "  
News  
  So, der Turnierbericht und Ergebnisse sind endlich online
-----------------------------------------

Wir aktualisieren gerade einige Rubriken auf unserer Homepage :-)
_________________________


Wir haben ein neues Teammitglied
:-) mehr unter Pferde
_________________________

Wir aktuallisieren endlich mal wieder unsere Homepage - Aug. 2016
News, Pferde, Voltis, Fotos...
_________________________

Zeltlager Bericht und Turnier Herbertingen Ergebnisse und Bericht sind online. Fotos folgen auch noch irgendwann
__________________________

So, endlich der Bericht und Ergebnis von Ulm-Wiblingen ist online und unsere Ausschreibung
für unser Turnier im September ebenfalls
__________________________

Steckbriefe von Pferden, Gruppe und Trainer sind aktualisiert
__________________________

Ein paar neue Fotos, News 2014, Termine 2015 sind online. Weitere folgen noch....
- Fotos Jugendturnier
- Fotos Rot a.d. Rot
- Fotos Laichingen
- News 2015
sind online...
 
Sie sind der 63162 Besucher (183612 Hits) auf dieser Seite!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=